SPÖ Traunkirchen

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Norbert Höller stellt sich im September der Wahl

Für die im September bevorstehende Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl stellt die SPÖ Traunkirchen als erste Fraktion in der Gemeinde die Weichen. Mit dem parteiunabhängigen Norbert Höller wurde ein Traunkirchner „Urgestein“ als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat gewonnen. 

Norbert Höller (50) stellt sich mit seiner Entscheidung, bei der ihn seine Familie voll unterstützt, einer großen Herausforderung. Seine Ziele formuliert Höller folgendermaßen: „In den nächsten Jahren müssen wir die Trendwende von der Abwanderungs- zur wachsenden Gemeinde schaffen. Dafür braucht es leistbare Baugründe und günstige Wohnungen, speziell für junge Familien. 2014 wurde die Volksschule saniert. 2025 sollen die Klassen gut gefüllt sein mit Traunkirchner Kindern. Natürlich müssen wir uns auch um mehr Arbeitsplätze in der Region kümmern. Auch für ältere Menschen müssen mehr Wohn- aber auch Freizeitangebote her. Es ist viel zu tun um eine lebenswerte Gemeinde zu bleiben.“

SPÖ startet „Zuhör-Offensive“

In den nächsten Wochen und Monaten wird Norbert Höller, gemeinsam mit dem stark verjüngten Team der SPÖ Traunkirchen, aktiv auf die Bevölkerung zugehen. Ziel ist es, diese um ihre Meinungen und Wünsche zu bitten, denn das Gespräch mit den Gemeindebürgern kam zuletzt in Traunkirchen zu kurz. Im Laufe des März wird ein Fragebogen an alle Haushalte persönlich zugestellt und dessen Ergebnisse im Frühling präsentiert.

Wahlziele der SPÖ

Oberstes Wahlziel der SPÖ Traunkirchen ist es, die absolute Vormachtsstellung der ÖVP zu brechen, die seit 1945 mit absoluter Mehrheit herrscht. Auswirkungen dieser Machtposition sind: mangelnde Informationen über Themen, keine Einbindung der Bevölkerung in die Gemeindepläne und ein Stillstand bei der Ortsentwicklung.

Norbert Höller im Portrait:

Norbert Höller ist 50 Jahre alt und seit 28 Jahren mit seiner Frau Roswitha verheiratet. Er ist Vater von Lisa (24) und Clemens (21). Beruflich ist Norbert im Verkauf technischer Anlagen tätig. In seiner Freizeit spielt der begeisterte Musiker Klarinette in der Ortsmusik Traunkirchen, wo er auch für die Veranstaltungsorganisation zuständig ist. Besonders am Herzen liegt ihm dabei die Märchennacht, die heuer am 1. August stattfindet. Norbert ist seit 15 Jahren im Traunkirchner Gemeinderat und seit 2009 auch Gemeindevorstand. Besonders engagiert er sich für Familien, Kultur und den Meinungsaustausch in der Gemeinde.

 

Social Media Kanäle

Besuche unsere Social Media Kanäle!